Schauspielerin

Michaela Adelberger studierte Schauspiel und Clown bei Philippe Gaulier in Paris. Sie lebt als freie Schauspielerin in Wien. Theater Auftritte u.a. bei Mimamusch, der Österreichischen Länderbühne Tourneetheater und Fleischerei_mobil, zuletzt in „Flüchtlingsgespräche 21 – Der Wert des Menschen“ nach Bert Brecht, „Marija“ von Isaak Babel und „Paradiso“ von Lida Winiewicz. Film: WINWIN von Daniel Hoesl, SOKO Donau „Pratermelodie“, Regie Olaf Kreinsen. Weiterbildung bei Kristin Linklater (Stimme), Norman Taylor (Lecoq Methode) und Lila Monti und MOOKY (Clown).

Kulturmanagerin

Kulturmanagerin

Studium der Philosophie: Freie Universität Berlin
(Magister Artium 1995)

2018  Öffentlichkeitsarbeit, Smart Austria, Wien
2016  Projektleitung, Eurozine GmbH, Wien
2015  Dramaturgie, FLEISCHEREI_mobil, Wien
2010-2011   Geschäftsführung, Verband Freier Radios Österreich (VFRÖ), Wien
2009-2010   Geschäftsführung, ORANGE 94.0, Verein Freies Radio Wien
2005-2007   Geschäftsführung, Eurozine GmbH, Wien
2003-2005   Referentin für Presse und Kommunikation, Wien Museum
2001-2003   Geschäftsführung / Direktionsassistenz, Einstein Forum, Potsdam
2000-2001   Redakteurin, ORF-Hörfunk, Abteilung Wissenschaft – Bildung – Gesellschaft
1999  Mitarbeiterin im Pressebüro des steirischen herbst 99, Graz
1995-1999  Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Publikationen / Öffentlichkeitsarbeit, Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM), Wien

Veröffentlichungen

Rebellinnen: Leben als Aufstand (Hg., mit Maren Lübbke), Mannheim 1997 (Bollmann Verlag)

Diverse Übersetzungen aus dem Englischen

Galerie

Bühnenfotos

Film

Audio